Auffangwannen aus Stahl, Edelstahl & Kunststoff

Für die vorschriftsgemäße Lagerung von umweltgefährdenden Flüssigkeiten, bieten wir Ihnen hier eine vielzahl unterschiedlichster Auffangwannen aus Stahl, Edelstahl, Polyethylen (PE) oder Glasfaserkunststoff (GFK) an. Für die Lagerung von Kleingebinden, 60- oder 200-Liter Fässer oder gar 1000-Liter IBC Container können wir Ihnen die passende Auffangwanne anbieten. Auch Sonderkonstruktionen sind möglich. Sprechen Sie uns an!
Gerne fertigen wir auch Auffangwannen exakt nach Ihren Wünschen. Sie können uns dafür eine unverbindliche Anfrage nach individuellen Auffangwannen zukommen lassen => Zur Anfrage individuelle Auffangwannen

Weitere Informationen zu unseren Auffangwannen

Mit unseren Auffangwannen treffen sie optimale Sicherheitsmaßnahmen im Umgang mit wassergefährdenden Stoffen. So verhindern Sie ein Einsickern und die Freisetzung der umweltgefährdenden Flüssigkeiten in den Boden und schützen so nicht nur die Umwelt, sondern auch ihre Mitarbeiter. Die Notwendigkeit dieser Vorrichtungen ist im Wasserhausaltsgesetz (WHG) festgehalten. In § 62 des WHG wird darauf eingegangen, dass die Lagerung oder das Abfüllen von umweltgefährdenden Flüssigkeiten so sichergestellt sein muss, dass es keine nachteilige Veränderung der Gewässer zur Folge haben kann. Außerdem muss die Eignung von Anlagen zum Lagern, Abfüllen oder Umschlagen von wassergefährdenden Stoffen, von einer zuständigen Behörde festgestellt worden sein (WHG § 63). Unsere Auffangwannen erfüllen selbstverständlich all diese Kriterien und stellen eine optimale Möglichkeit dar, umweltgefährdende Stoffe zu lagern. Darüber hinaus besitzen unsere Auffangwannen den Übereinstimmungsnachweis gemäß StawaR (Richtlinie über die Anforderung an Auffangwannen aus Stahl mit einem Rauminhalt bis 1000 Liter). Einen Überblick, welche Vorschriften für Auffangwannen relevant sind, gibt es hier: Die wichtigsten Vorschriften für Auffangwannen.

Beim Kauf einer Auffangwanne ist das benötigte Volumen besonders wichtig. Bezüglich des Auffangvolumens sollten sie beachten, dass eine Auffangwanne den Inhalte des größten Behälters und mindestens 10 % der gelagerten Menge aufnehmen können muss. Das ist allerdings nur eine grobe Richtlinie für das benötigte Volumen einer Auffangwanne, die genauen Vorgaben für die Größe einer Auffangwanne werden in den VAwS geregelt. Einen detaillierten Überblick über das erforderliche Volumen  mit drei Beispielen für die Volumenberechnung einer Auffangwanne erhalten Sie hier.

Auffangwannen aus Stahl und Edelstahl bieten sind seit langer Zeit in der professionellen Lagertechnik etabliert. Die chemischen und mechanischen Eigenschaften von Stahl und Edelstahl machen diese beiden Werkstoffe zu einem idealen Material, um Auffangwannen und Sicherheitswannen in verschiedenen Größen daraus zu konstruieren.

Stahl-Auffangwannen kommen dabei vornehmlich in der Industrie und in verarbeitenden Betrieben zum Einsatz. Ob verzinkt oder lackiert sind die Stahl-Auffangwannen für zahlreiche, verschiedene Gefahrstoffe zugelassen, angefangen von entzündbaren Flüssigkeiten mit den allgemeinen Gefahrensymbolen F / F+ (was den GHS-Kategorien 1-3 entspricht) bis hin zu den Flüssigkeiten, die Gewässer gefährden können und der Wassergefährdungsklasse WGK 1-3 entsprechen (GHS-Kategorien 1-4). Je nach Einsatzgebiet und Lagerbedarf sind die Auffangwannen aus Stahl in zahlreichen Größen verfügbar, ob als Kleingebindewanne mit einem Volumen von bis zu 60 Litern, klassische Auffangwanne für die Fasslagerung mit 200 Litern  Auffangvolumen oder auch als große 1000 Liter-Sicherheitswannen, die insbesondere für die IBC-Container oder schwere Fässer konstruiert worden sind. Auch Spezialausführungen, wie bspw. Containerwannen, die unter Absetzcontainern zum Einsatz kommen, werden in der Regel aus Stahl gefertigt.

Mit „Kunststoff-Auffangwannen“ sind Auffangwannen gemeint, die entweder aus Polyurethan (PE) oder aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) bestehen. Diese kommen vermehrt in der Industrie zum Einsatz, wo insbesondere die absolute Korrosionsbeständigkeit von Bedeutung ist, die bei den Kunststoff-Auffangwannen mit einem geringen Gewicht kombiniert werden kann. Gerade bei ätzenden, aggressiven Säuren und Laugen haben die Kunststoff-Auffangwannen gegenüber den Stahl-Auffangwannen teilweise Vorteile in der Beständigkeit.
Je nach Bedarf sind auch bei den Kunststoff-Auffangwannen verschiedene Volumina erhältlich, angefangen von den 200l-PE-Auffangwannen für Fässer bis über die 1000-Liter-Kunststoff-Auffangwannen für IBC-Container bis hin zu den Bodenschutzwannen, die sogar befahrbar sind. Auch mobile Auffangwannen bzw. fahrbare Auffangwannen sind aus Kunststoff erhältlich. Aufgrund des geringen Eigengewichts wird hier dann kein Gabelstapler zum Transport benötigt, sondern diese fahrbaren Auffangwannen sind mit Rollen und einem Bügel zum Schieben ausgestattet. 


Seite 1 von 14



Seite 1 von 14