Auffangwannen aus Stahl & Edelstahl / Stahlauffangwannen

Für die vorschriftsgemäße Lagerung von Gefahrstoffen bieten wir Ihnen hier ein umfangreiches Angebot an Auffangwannen aus Stahl und Edelstahl an. Wählen können Sie zwischen 20 - 60 Liter Auffangwannen (ideal auch für Kleingebinde), 200 Liter Auffangwannen und sogar 1000 Liter Auffangwannen. Unser Sortiment bietet Ihnen so genügend Spielraum damit Sie Ihre individuelle Lagersituation optimal gestalten können.

Gerne fertigen wir auch Auffangwannen exakt nach Ihren Wünschen. Sie können uns dafür eine unverbindliche Anfrage nach individuellen Auffangwannen zukommen lassen => Zur Anfrage individuelle Auffangwannen

Weitere Informationen zu unseren Stahl-Auffangwannen

Auffangwannen aus Stahl & Edelstahl sind sozusagen die Klassiker im Bereich der Auffang-Wannen und seit vielen Jahren für die unterschiedlichsten Anwendungen in Unternehmen etabliert. Auch heute noch sind Stahl- und Edelstahl die häufigsten Materialien für Auffangwannen, denn auf der einen Seite sind Stahl-Auffangwannen relativ günstig, gleichzeitig aber sehr resistent gegenüber vielen umweltgefährdenden Stoffen, so dass hier mit einer Auffangwanne aus Stahl eine preisgünstige Lösung gefunden werden kann, die aber allen Gesetzesauflagen entspricht. Ebenso sind Stahl und Edelstahl als Werkstoffe gut zu verarbeiten, so dass neben den Standardformen und -größen auch Auffangwannen nach Maß aus Stahl relativ einfach und schnell zu fertigen sind. Weitere Informationen über den Werkstoff Stahl und warum dieser gut für Auffangwannen geeignet ist, erfahren Sie hier:  Informationen zum Stahl: Robust, langlebig und gut zu verarbeiten

Für einen einfachen Transport sind die meisten Sicherheitswannen mit Einfahrtaschen für Gabelstapler ausgestattet. In die Einfahrtaschen fährt der Stapler und so kann die Auffangwanne inklusive der darauf gelagerten Gefahrstoffe problemlos zum Ziel transportiert werden. Verfügen die Stahlauffangwannen über keine expliziten Einfahrtaschen, so haben trotzdem die meisten Modelle eine Unterfahrhöhe von 100mm oder mehr und ein Versetzen der Wannen ist nach wie vor per Stapler möglich.

Stahlauffangannen sind normalerweise verzinkt oder lackiert und sind damit für zahlreiche Gefahrstoffe und Gefahrstoffklassen zugelassen, sowohl für entzündbare Flüssigkeiten der Gefahrstoffklassen Gefahrensymbolen F / F+ (entsprechend den GHS-Kategorien 1-3) wie auch für gewässergefährdende Flüssigkeiten der Wassergefährdungsklasse WGK 1-3 (GHS-Kategorien 1-4). Der Vorteile von verzinkten Wannen gegenüber den lackierten Modellen ist die Lebensdauer. Eine Vollverzinkung hält in der Regel länger als eine Lackierung.
Abgesehen von den sehr günstigen Profilwannen sind für die meisten Auffangwannen Gitterroste verfügbar. Auf die verzinkten Gitterroste können die Fässer oder IBC-Container bequem abgestellt werden, wobei die Gitterroste in der Regel eine Tragfähigkeit von 1000kg / m² besitzen.
Abhängig von der Betriebsgröße und auch nach Verwendungszweck gibt es Auffangwannen aus Stahl in vielen Größen mit unterschiedlichen Auffangvolumen, beginnend bei den typischen Kleingebindewanne mit einem Volumen von bis zu 60 Litern, über die klassischen Auffangwanne für die Fasslagerung mit 200 Litern Auffangvolumen bis hin zu den Auffangwannen für IBC-Container, die in der Regel über 1000 Liter-Auffangvolumen verfügen. Auch Spezialausführungen, wie bspw. Containerwannen, die unter Absetzcontainern zum Einsatz kommen, werden in der Regel aus Stahl gefertigt und verfügen über ein Auffangvolumen von 1000 Litern oder mehr. 

.


Seite 1 von 8



Seite 1 von 8